Montag, 31. August 2009

Wette gewonnen: 800 Ballons steigen zum 800. in den Himmel

Von THOMAS LANG

Krönender Abschluss einer tollen Festwoche – und die spannende Frage, wo der am weitesten Geflogene landen wird

Ein prächtiges Bild gestern kurz nach 18 Uhr zum Abschluss der Festwoche: 800 blaue Luftballons hoben sich aus den Händen von Mitgliedern des Festkomitees in riesigen Trauben vom Festplatzgelände in den Himmel. Genau diese Zahl auf die Reise zu schicken, hatten sich die Festorganisatoren dem Jubiläumsanlass entsprechend bei ihrer Dorfwette auf die Fahne geschrieben. Dass sie die Wette gewinnen, war eigentlich keine Frage. Denn die Frankenhainer und ihre Gäste sind bekannt dafür, dass sie zu dörflichen Festen keine Mühen scheuen, wenn es um eine gute oder lustige Sache geht. Der Erlös fließt in das Säckl, um das Fest zu finanzieren.

Ab Donnerstagabend wurden die Coupons für jeweils einen Euro verkauft und mit den Adressen der Absender versehen. Am Sonnabend waren davon schon über 500 an Gäste gebracht. Die VR Bank Leipziger Land setzte für den Absender und Finder des am weitesten geflogenen Ballons Preise von je 50 Euro aus. Für Spannung ist also auch nach der Festwoche gesorgt.

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 31. August 2009


P8304605
Foto: Viele Hände waren nötig, um 800 Luftballons
für den Start vorzubereiten. Gesammelt wurden die
Ballons in einem Pavillon, der mit einem
Spannnetz gesichert war.

P8304758
Foto: 800 Ballons steigen in den Himmel.

P8304831
Foto: Die Initiatorin der Ballonwette; Maike Martin, mit den Herren,
die den Wetteinsatz einlösen mussten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten