Freitag, 7. August 2009

Das Festprogramm steht

Von THOMAS LANG

Kartenvorverkauf für das Jubiläum in Frankenhain am Montag


Frankenhain. Das Programm für die Festwoche zur 800-Jahr-Feier in Frankenhain vom 23. bis 30. August steht. Das kann die Chefin der achtköpfigen Arbeitsgruppe „Veranstaltungen“, Maike Martin, jetzt verkünden. Derzeit werden Flyer gedruckt. Am Montag gibt es Karten im Vorverkauf. Eine tolle Einstimmung aufs Fest sind die fantasievollen Figurengruppen überall im Dorf.


_ebs
Foto: Jochen Ebner mit seinem Puppen-Abbild „Ebs“.

„Es hat uns manch schlaflose Nacht gekostet“, gesteht Maike Martin. „Denn wir wollten gute Künstler, die dennoch bezahlbar sind. Zudem sollte sich nichts mit Auftritten anderer Dorffeste in der Umgebung doppeln“, verdeutlicht sie die Prämissen. Auch von den „normalen“ jährlichen Festen der Dorfgemeinschaft Frankenhain soll sich das Jubiläum unterscheiden.

Gut anderthalb Jahre, nachdem Martin gemeinsam mit Marlies Flöther, Tina Höhle, Marcel Endmann, Martina Schönfeld, Isolde Becker, Dagmar Polster und Sabine Dietze begann, sich einen Kopf zu machen, ist das Ergebnis auf zwei Seiten fixiert. „Wir haben angestrebt, jeden Tag unter ein bestimmtes Motto zu stellen“, beschreibt die AG-Chefin die Intensionen. So ist der 24. August den Senioren gewidmet; sind tags darauf Jung und Alt zum Kinotag eingeladen. Es gibt am 26. August ein Kirchenkonzert mit den Frohburger Michaelis Singers. Der Donnerstag soll genutzt werden, dass die Frankenhainer gemütlich mit Bierfassanstich, Böllerschüssen und Musik auf das Jubiläum anstoßen können. „Das ist gewissermaßen die Einstimmung für alle Dorfbewohner, Helfer und Sponsoren. Denn am folgenden Wochenende werden ja sehr viele organisatorisch eingebunden sein, selbst nicht feiern können“, begründet das Martin.


_feuerwehr
Foto: Zum Glück kein Ernstfall: Figurengruppe an der Rosensiedlung.

Der 28. August wurde zum Kinder- und Jugendtag erkoren: Da geht es schon früh in der Grundschule munter zu, rückt das Sportmobil an, gibt es ein Kinderprogramm. Abends soll die traditionsreiche Frankenhainer Love-Parade nach mehrjähriger Pause wieder zum Leben erweckt werden. Dazu haben sich die Guggemusiker von „Überdosis“ angemeldet, aber auch Mitstreiter aus Nachbardörfern. Auf besonderen Wunsch der Jugend wurde zudem für den späteren Abend die Live-Band „Horizont“ aus Naumburg engagiert.

Die Motorsportfreunde und Technikfreaks sollten den Vormittag des 29. August im Kalender rot anstreichen. Von 9 bis 13.30 Uhr heißt es dann rund um das Viereck in der Ortsmitte Frankenhains: Motorsport gestern und heute. Dahinter verbergen sich ein Motorradtreffen, Demonstrationsfahrten von Go-Karts, Super-Moto-Fahrzeugen, Autocross-Gefährten, Sidecars, Formelfahrzeugen.

Am Nachmittag und Abend geht es auf dem Festplatz rund. Stichworte: Tanzgruppen, Elvis-Double, Vollgas GmbH, Abba-Show, Feuerwerk mit dem MDR-Showorchester...

Am Abschlusssonntag das Highlight: Von 13 bis 15 Uhr wird sich der große Festumzug mit rund 20 Bildern und weit über 500 Beteiligten durch den Ort wälzen. Anschließend herrscht auf dem Festplatz Jubel und Trubel. Die Lauterbacher Musikanten, eine Musicalshow mit Songs aus „Dirty Dancing“, „Grease“ oder „Evita“ oder aber der Doppelgänger von Wolfgang Petry sind zu erleben.

„Natürlich gibt es auch rundherum ein buntes Rahmenprogramm für Klein und Groß. Ein Kinderland kommt mit Bastelstraße und Spielangeboten. Silvios Ranch bietet Pferdereiten, Kutsch- und Kremserfahrten, die Gruppe ,Graul‘ Mittelalterspiele. Bei den Modellbauern können Holzflugzeuge gebastelt werden. Spannung versprechen Wettkämpfe im Kaninhopp und und und“, weiß Martin gar nicht, wo anfangen und wo aufhören. Ein Abstecher also dürfte an diesem Wochenende unbedingt lohnen.


_ledigs
Foto: Frankenhain schmückt sich zum Jubiläum:
Figurengruppe in der Bergstraße 18 mit den lebendigen
Vorbildern Stefan Wurm, Susann Ledig und Frank Ledig (v.l.)

Eintrittskarten für die Veranstaltungen zur 800-Jahr-Feier gibt es am Montag von 16.30 bis 18.30 Uhr im ehemaligen Konsum in Oberfrankenhain. Die Wochenkarte kostet dabei im Vorverkauf zehn Euro (statt zwölf Euro an der Abendkasse) und ermöglicht den Eintritt zu allen Veranstaltungen der Festwoche. Das ganze Festprogramm ist unter www.frankenhain.com auch im Internet zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten