Samstag, 18. Juli 2009

Seniorennachmittag im voll besetzten Kulturhaus

Man könnte ihn den inoffiziellen Beginn der 800-Jahr-Feierlichkeiten Frankenhains nennen: Viele Frankenhainer und Gäste aus dem Umland verlebten am 18. Juli 2009 einen musikalischen Samstagnachmittag, welcher von der Frankenhainerin Liane Stein initiiert wurde. Gemeinsam mit dem bekannten Geithainer Musiker Gerhard Stein gestaltete sie einen, wie sie selbst sagt, “Seniorennachmittag”, bei dem jedoch auch jüngere Semester ihre Aufwartung machten.


Foto: Liane Stein und Gerhard  Stein begrüßen ihre Gäste
Foto: Liane Stein und Gerhard Stein begrüßen ihre Gäste.

In dem mit 130 Gästen (und einer Katze) gefüllten Kulturhaus blieb gerade noch eine kleine Tanzfläche frei, der Saal platzte förmlich aus den Nähten. Nach begrüßenden Worten Liane Steins warnte Gerhard Stein das Publikum: “Ein Kunstgenuss wird es aber nicht”, sagte er in Anspielung auf die Ankündigung eines “außergewöhnlichen Ohrenschmauses”. Außerdem forderte der 80-Jährige als vermeintlich Ältester im Saal die Anwesenden auf, ihn künftig zu duzen - von Star-Allüren keine Spur.


Foto: Gerhard Stein
Foto: Gerhard Stein.

Stein & Stein sorgten mit Saxophon, Akkordeon, Flöte und Gesang vom ersten Titel an für eine ausgelassene Stimmung. Schnell wurde das zaghafte Schunkeln an den Tischen aufgegeben und stattdessen die Tanzfläche bevölkert. In einer wohlverdienten Spielpause entschuldigte sich Liane Stein scherzhaft bei ihrem Publikum: “Mit 70 geht alles nicht mehr so einfach wie mit 25 Jahren.” Fleißige Helfer nutzten die Zeit emsig, um Kaffee nachzuschenken.


Foto: Der Kaffee floss in Strömen
Foto: Der Kaffee floss in Strömen.


Nicht nur Frankenhainer verlebten einen gemütlichen Nachmittag im Kulturhaus. Unter den Gästen befand sich auch das Ehepaar Volkert aus Borna, welches durch die Lektüre der Leipziger Volkszeitung auf die Veranstaltung aufmerksam geworden war. “Gerhard Stein und seine Gerhard Stein Combo gehören zu unserer Zeit”, meinten sie einhellig. Die Möglichkeit eines Wiedersehens habe sie inspiriert, auf’s Land zu fahren. Bereut haben sie es nicht. Sicherlich werden sich Volkerts auch die eine oder andere Veranstaltung in der Festwoche der 800-Jahr-Feier Frankenhains, die in der Zeit vom 23. bis 30. August 2009 stattfinden wird, nicht entgehen lassen.


Foto: Familie Volkert aus Borna
Foto: Familie Volkert aus Borna


Auch für Hannelore Schneider aus der Frankenhainer Schmiede hatte die Musikveranstaltung einen besonderen Stellenwert. Als der Termin mit ihrem diesjährigen Geburtstag kollidierte, überlegte sie nicht lange und lud ihre Geburtstagsgäste in das Kulturhaus ein. So verlebte sie einen Geburtstag mit einer stattlichen Anzahl Gästen, vor welchen sie mit ihrem Ehemann Klaus einen Ehrentanz absolvierte.


Foto: Ehrentanz Hannelore Schneiders
Foto: Ehrentanz Hannelore Schneiders.


Viele Mitwirkende sorgten dafür, dass der Nachmittag eine runde Sache wurde. So ließ sich Gerhard Stein sofort von Liane Steins Idee überzeugen, eine Musikveranstaltung in Frankenhain durchzuführen. Die Familienmitglieder Liane Steins eilten aus Frohburg und dem Jerichower Land herbei, um die Bewirtung der Gäste sicher zu stellen. Die Frankenhainer Kuchenbäckerin Bettina Klose lieferte frisch gebackenen Kuchen, einen Teil davon sponserte sie sogar. Weitere Helfer bestuhlten den Saal, kochten Kaffee und erledigten die tausend Handgriffe, die eine solche Feierlichkeit erfordern.


Foto: Freundliche Helferinnen und das Maskottchen
Foto: Freundliche Helferinnen und das Maskottchen.


Statt Eintritt zu kassieren, setzten die Veranstalter auf freiwillige Spenden. Bei der Sammlung im Saal ließen sich die Gäste nicht lumpen, so dass sich hernach 580 Euro in der Kollekte befanden. Nach Abzug der Kosten fließen dem Spendenkonto der 800-Jahr-Feier Frankenhains rund 400 Euro zu. Stein & Stein und allen Helfern sei Dank.

Weitere Bilder finden Sie im Fotoalbum.

Keine Kommentare:

Kommentar posten