Donnerstag, 28. Mai 2009

Die Einkleidung unserer Dorffestpuppen

Zucht und Sitte sind am Donnerstag, dem 28. Mai 2009, nach Frankenhain zurückgekehrt - die Nacktheit unserer Strohpuppen hat ein Ende gefunden. Fleißige Helfer der AG Dekoration und Festumzug, darunter Ricarda Haase, Enrico Berger, Sigrid Hertel, Marion Götze, Ruth Müller, Elke Frank, Emilie & Paul Heinker, Sindy Langhardt, Anke Fröbel, Anna & Heiko Schneider, Holger Martin und Jörg Kipping, schafften sich an unseren Maskottchen.

Brüste, Nasen und Gliedmaßen wurden transplantiert, Hosen, Blusen, Hemden und Röcke angelegt, Kopftücher und Hüte aufgesetzt. Frisch installierte Werbeschilder weisen nun auf die Frankenhainer Festwoche hin.

Nachdem der Versuch, die Kleider der Puppen im Fachhandel für Übergrößen (“Mode für Mollige”) zu erwerben, gescheitert war, halfen die Syhraer mit dem Stoff ihrer Puppen aus dem Jahre 2008 aus. Weiteres Material erwarb Anke Fröbel auf dem Hamburger Stoffmarkt.

Augenscheinlich handelt es sich bei den Puppen um drei Damen und zwei Herren. Zur Vorbereitung der Puppentaufe sind Namensvorschläge erwünscht. Die ersten lauten Mandy, Daggi, Simone, Ernst und Klaus.
 
P5289335
Foto: Jeder Handgriff sitzt.

P6019924
Foto: So nett wird man nun von Prießnitz kommend in Frankenhain empfangen.

Weitere Bilder finden Sie im Fotoalbum.

Keine Kommentare:

Kommentar posten